Navigation

Montag, 24. Juni 2013

10 Gründe warum wir uns auf Beyond: Two Souls freuen


1. Quantic Dream - Die Franzosen hauen nur alle paar Jahre mal ein Spiel raus und wenn das passiert, geht ein Beben durch die Szene. Sony darf sich glücklich schätzen, dass QD exklusiv für ihre Konsole entwickelt.




2. Mehr Gameplay - Diesmal erwartet uns mehr als Dreieck-, Kreuz-, Kreis- und Quadratkombinationen. Wer die E3 Demo vor kurzem gesehen hat, wird mitbekommen haben, dass die Actionszenen direkt gesteuert werden. Für Aiden gilt das gleiche... 
Wenn wir schon bei Aiden sind...



3. Aiden - Wir wissen absolut nichts über Aiden aber was wir wissen lässt unsere Höschen feucht werden. Wir haben einen persönlichen Geist, der mit uns verbunden ist und uns den Arsch rettet. Aiden kann durch Wände brechen, Gegner erwürgen, einen Schild erschaffen und Körper von Feinden übernehmen. Was wollen wir mehr? 




4. Release im Oktober - Wir müssen nicht mehr lange warten und bekommen den Release auch noch im Herbst. Genau dann, wenn es draussen regnet und stürmt und wir absolut kein schlechtes Gewissen haben müssen, wenn wir mit unserem Snuggie und dem Gamepad auf unserem Sofa festkleben. 



5. David Cage - Wir hoffen, dass er die Sexualisierung seiner weiblichen Protagonistinnen in seinem neuesten Spiel überwunden hat und Jodie mehr als nur Lustobjekt ist. Ansonsten zaubert der Gamedesigner von QD Emotionen in Videospiele und verpackt diese ganz gerne in einer Story die mal mehr und mal weniger realistisch ist und gerne auch mal die ein oder anderen Logiklöcher aufweist. Unterhalten tut es trotzdem immer. Wir sind uns sicher, dass David Cage besser geworden ist.



6. Der letzte Soundtrack von Normand Corbeil - Leider verstarb der Komponist von Heavy Rain und Fahrenheit zu Beginn des Jahres. Beyond: Two Souls war seine letzte Arbeit. Wir sind uns sicher, dass der Soundtrack wie bereits gewohnt, fantastisch werden wird.




7. Letzter großer Only PS3 Titel - Zum Ende des Jahres wird vermutlich die nächste Generation von Sony's Heimkonsole in den Regalen stehen. Beyond: Two Souls wird daher einer der letzten großen Titel für unsere geliebte PS3 sein bevor wir dann auch irgendwann umsteigen werden.





8. Performance Capture Technologie - QD beherrscht diese Technologie wie kaum ein anderer. Jedesmal, wenn wir eine Techdemo zu sehen bekommen, fallen uns die Augen aus dem Kopf, was die Damen/Herren (kein Sexismus im Internet - außer bei p0rn) aus Frankreich mit Hilfe von fantastischen Schauspielern hinbekommen.




9. Willem Dafoe - Ja wer mag ihn nicht? Jede Rolle ist unvergesslich, sei es als homosexueller FBI-Agent in "Der blutige Pfad Gottes" oder als Halfterfisch "Gill" in Findet Nemo. 



10. Ellen Page - Ohhhhhhh, was sollen wir dazu sagen? Wahrgewordener Männertraum der Hipstergeneration? Attraktivste Schwangere aus der jüngeren Hollywoodfilmgeschichte? Traumarchitektin mit Sexappeal? Wer denkt wir sind sexistisch liegt falsch...
Ganz egal, Ellen Page ist für uns dann doch der beste Grund, sich Beyond: Two Souls zuzulegen. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen